AktuellesITIL®, ISO 20000, ISO 27000, PRINCE2® und SCRUM®.

06.01.2017 Nun hat IBM verkündet dem Verein "Zero Outage Industry Standard" als Gründungsmitglied beizutreten. T-Systems hat sich zuvor  für einen branchenweiten Zero Outage Industriestandard stark gemacht, um ein einheitliches Qualitätsniveau für ICT-Systeme zu erreichen. Da ICT-Infrastrukturen von Unternehmen meist aus Komponenten mehrerer Anbieter bestehen und es dadurch viele Reibungspunkte gibt, sollte jeder dasselbe Qualitätsverständnis besitzen. Nur dann lassen sich geschäftskritische Störungen und Sicherheitsprobleme vermeiden.

Worum geht es bei Zero Outage? Ein branchenweit einheitlicher Qualitätsstandard schafft die Voraussetzung für eine sichere und erfolgreiche Digitalisierung der gesamten Industrie. Er sorgt dafür, dass die Ausfallzeit von ICT-Systemen auf ein Minimum reduziert wird. Und das wiederum führt zu einem zuverlässigen Geschäftsbetrieb von Unternehmen. Deshalb haben sich nun auf Initiative von T-Systems die IT-Unternehmen Brocade, Cisco, Dell EMC, Hitachi Data Systems, IBM, Juniper, NetApp, SAP und Suse zusammengeschlossen und den Verein „Zero Outage Industry Standard“ gegründet. Die Herangehensweise ist einzigartig: Hard- und Software-Anbieter, Internet Provider und Service Integratoren arbeiten als Partner eng zusammen, um einen branchenweiten Best-Practice-Ansatz zu entwickeln, der von den jeweiligen Unternehmen umgesetzt werden soll.

Alle Partner haben gemeinsam Qualitätskriterien zu vier Bereichen definiert:

  • Plattformen
    Abgestimmtes Release Management, robuste Testzyklen, robuste Bauart technischer Komponenten und Design
  • Prozesse
    Vereinbarte herstellerübergreifende Prozesse im Incident, Change & Problem Management
  • Personal
    Einheitliche Schulung und Zertifizierung der Mitarbeiter
  • IT-Sicherheit
    Einheitliches Sicherheitsverständnis, Incident-Prävention, Safeguarding komplexer Produktions-Umgebungen, Schutz vor Angriffen und Ausfälle

Bei den Begrifflichkeiten und Prozessen erkennt man eine offenkundige Anlehnung an die Best Practices von ITIL®.

Sprechen Sie uns an! Wir helfen Ihnen gerne.
+49 40 3349 2037 info@certnow.de